Großes Theater zu Ehren Burkhards I.
Voller Saal beim Königsball in Warberg

Nachdem Schützenmajor Christian Wawryk seine Majestät Burkhard I. und seine Königin Birgit, sowie das gesamte königliche Haus im vollbesetzten Saal der Gaststätte Kammerkrug begrüßt hatte, öffnete sich auch schon der Vorhang und gab den Blick auf das Wohnzimmer der Familie Krause frei. In diesem sollten sich dann auch die nächsten 45 Minuten zahlreiche Verbalakrobaten tummeln und das Zwerchfell der Zuschauer in Bewegung halten. Die Handlung des Stückes „Die Heiratskandidaten“ ist schnell erzählt. Frau Krause, eine gestandene Mutter eines

pubertierenden Sohnes und einer Tochter im heiratsfähigen Alter ist auf der Suche nach einem geeigneten Ehemann für dieselbe. Doch nicht nur sie selber, sondern auch ihre Nichte Louise scheint einen weiteren geeigneten Kandidaten gefunden zu haben. Bei der Vorstellung stellt Tochter Elvira jedoch fest, dass beide einen Sprachfehler haben.  Zuerst gar nicht begeistert, entwickelt Elvira langsam Gefühle für den feschen Herrn Blumenstiel. Als sich dann am Ende noch herausstellt, dass er den Sprachfehler gespielt hat, um die wahre Liebe zu entdecken und dazu auch noch ein erfolgreicher Unternehmer ist sind sich alle einig, dass ist der Richtige für Tochter Elvira und nebenbei findet  Louise auch noch ihren Mann fürs Leben.

Mehr als 3 Monate, zweimal wöchentlich, übte das Theaterensemble, um den Text und die Abläufe perfekt einzustudieren. Der Aufwand hat sich gelohnt. Die Dialoge mussten ein ums andere Mal unterbrochen werden, um den Zuschauern Zeit zum Lachen zu geben. Am Ende gab es dann noch einen donnernden Applaus, als sich der 1. Vorsitzende Ulf Gronde bei allen Akteuren für das Engagement bedankte. Nach der Begrüßung weiterer Ehrengäste u.a. Warbergs Bürgermeister Klaus Dieter Blohm, startete dann der Abend mit dem Ehrentanz für das Königspaar so richtig durch und bei toller Musik wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.