Das 3. Wochenende im Juli, der 18.07 und 19.07 stellte für den Bundesstützpunkt wieder eine Herausforderung dar. 2 Tage lange wollten insgesamt fast 600 Kinder auf der Anlage an der Landesverbandsmeisterschaft im Lichtschießen teilnehmen.

Der NSSV richtet nun zum 9. Mal diese LM aus und es ist von Jahr zu Jahr mehr Zuspruch gekommen. Angefangen mit 30 Kindern sind es nun fast 600. Dieses Jahr nahmen die Jahrgänge 2003 – 2009, die sich auf 32 Kreisverbände im NSSV und die bereits erwähnten fast 600 Kinder aufteilen. Die Starts teilten sich auf in 20 Lichtpistolen und 559 Lichtgewehre.

Ebenfalls werden jährlich mehr Anlagen zur Verfügung gestellt so dass in diesem Jahr auf 30 Anlagen geschossen wurde. Unter der Leitung von Landesjugendleiter Gerhard Stahl, seinem fast kompletten Jugendvorstand und zahlreichen Helfern konnten die Spiele beginnen.

 

Der Samstag war ein sehr heißer Tag, durch die gute Klimatisierung der Halle hat man davon aber nicht so viel mitbekommen und das Schießen konnte beginnen. Viele kleine Nachwuchsschützen tummelten sich in der Halle und hatten ihren Spaß neben und auf dem Schießstand. Die Lautstärke war natürlich höher als sonst, daran musste man sich zwar erst gewöhnen aber der Spaß die kleinen zu sehen überwiegte.

Von jedem der am Stand war wurden Bilder gemacht, diese konnte man sich Vorort ausdrucken lassen. Es gab eine Hüpfburg die mit großer Begeisterung genutzt wurde und es konnte mit den Landesjugendsprechern oder jeder für sich selbst einige Spiele gespielt werden.

Am späten Nachmittag fand die Siegerehrung statt. Geehrt wurden die Jahrgänge 2003-2004 im Lichtgewehr und alle Jahrgänge der Lichtpistole. Hohe 190er Ergebnisse waren keine Seltenheit im LiG aber auch bei der LiP gab es dieses Ergebnis. Erfreulich war die hohe Beteiligung an der Siegerehrung obwohl zwischen Siegerehrung und Wettkampfende etwas mehr Zeit lag.

Der 2. Tag begann leider mit Regen aber hohen Temperaturen. Die Wettkämpfe konnten wie den Tag zuvor ohne Probleme bestritten werden aber leider war das Rahmenprogramm durch den Regen etwas magerer. Dies sollte aber nicht dem Spaß der Kinder schaden. Durch zahlreiche Betreuer und Helfer konnte auch dieser Tag bis zum Ende mit viel Freude und Spaß beendet werden. Es stand nur noch die Siegerehrung an.

Bei dieser Siegerehrung wurden die Jahrgänge 2005 – 2009 des LiG geehrt. Ein besonders starkes und herausragendes Ergebnis hat Cheyenne Engelken vom SV Warberg geschossen. Sie hat 200 Ringe geschossen und ist erst 9 Jahre alt, also vom Jahrgang 2006.

Zum Abschluss ist zu sagen, dass dies eine sehr gute LM Lichtschießen war. Der Reibungslose Ablauf konnte durch die zahlreichen Helfer auf und neben dem Stand gesichert werden und zur Freude und guten Ergebnissen der Kinder beitragen.

Wir hoffen auf eine ebenso rege Teilnahme an der LM Lichtschießen im nächsten Jahr, denn dann wird diese Meisterschaft zum 10. Mal durchgeführt. Für das weitere sehr gute Ausbilden der Kinder viel Erfolg!