Jugendtagesfahrt in den Harz

Da wir leider unseren Wochenendtrip zu Schießsportwoche nach Wittenberge nicht antreten konnten, sind wir zu einem Tagesausflug in den Harz aufgebrochen.

Früh morgens um 8 Uhr wurden 24 Personen ( incl. Eltern, ohne die so eine Aktion nicht zu wuppen ist) in die Autos verteilt und los ging es.

Aufgrund der frühes Tageszeit, war es auf der Hinfahrt noch recht still in den Autos, was sich aber im Laufe des Tages dann doch recht schnell geben sollte.

Unser erstes Ziel war der Baumwipfelpfad in Bad Harzburg. Mit der Gondel ging es dann direkt auf den Burgberg und dann in einer entspannten Wanderung an der Harzburg vorbei zum eigentlichen Pfad. Dort gab es viel zu sehen, lernen, anfassen und bestaunen. Das Wetter war perfekt. Gott sei dank hatten alle ein kleinen kleinen Snack und etwas zu trinken eingepackt, somit mußte keiner auf der „anstrengenden“ Wanderung verhungern und verdursten.

Nachdem die Baumwipfelpfadwanderung geschafft war, kam dann doch, trotz Snacks, der große Hunger. Also alle wieder in die Autos und auf nach St. Andreasberg, wo wir in der Matthias-Baude-Gaststätte direkt an der Sommerrodelbahn das Essen bereits vorbestellt hatten. Nachdem alle wieder gestärkt und ausgeruht waren, konnten wir unseren zweiten Spaß in Angriff nehmen. Die Sommerrodelbahn hat allen viel Spaß gemacht und sogar unsere Kleinsten durften 2 x alleine (wenn auch von einigen Erwachsenen ausgebremst) die Bahn herunter heizen.

Jetzt hieß es Füße in die Hand nehmen... eine Führung in der Baumanns-Tropfsteinhöhle war gebucht und wir wollten pünktlich sein. Das klappte dann nicht so ganz, aber wir konnten die Führung 20 Min nach hinten verschieben und so blieb sogar noch Zeit für das eine oder andere Eis bzw. die eine oder andere heiße Waffel direkt vor der Höhle.

Die Führung in der Tropfsteinhöhle war informativ, interessant und durchaus Phantasieanregend. Es wurden Figuren in den Tropfsteinen entdeckt..... nun gut;-)

Nach einem Gruppenfoto ging es wieder in die Autos und erschöpft direkt Richtung Heimat.

Alle waren sich einig, es war ein schöner Tag und wir hatten viel Spaß.

Wir als Betreuer können sagen, unsere Kinder sind nicht nur gute Schützen, sie sind eine echte Gruppe, die auch an so einem Tag leicht zu händeln ist und total viel Spaß miteinander hat.

Hier gibt es die Fotos