2016

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
liebe Warbergerinnen und Warberger,
l
iebe Gäste,

 

Schon wieder liegt die längste Nacht des Winters liegt hinter uns und wir freuen uns auf Weihnachten und ein paar Tage Ruhe.

2016 war wieder ein turbulentes, aber auch überaus erfolgreiches Jahr für unseren Schützenverein.

Schießsportlich prägten unsere jungen Talente das Geschehen bei Kreis – und Landesmeisterschaften. Allen voran unsere Lichtpunktkinder, die wiederum viele Titel und Medaillen nach Warberg holten und natürlich Hanna Engelken, die im September an der „Deutschen“ teilnahm und vor ein paar Tagen in den Schülerkader des Landesverbandes Niedersachsen berufen wurde. Von ihr, aber auch einigen anderen Talenten, werden wir sicherlich in den nächsten Monaten und Jahren noch viel Positives hören.

Gesellschaftlich war natürlich unser Schützenfest wieder das Highlight des Jahres. Bei gutem Wetter wurde viel gelacht, gefeiert und natürlich bei der Schießsportwoche auch geschossen. Die Damen sorgten am Montag wieder für eine tolle Einlage, bei der sich auch unsere neue Majetät Axel I. so richtig wohl fühlte.

Aber auch das neue Event, der gemeinsam mit dem MTV Warberg organisierte Sommerbiathlon, schlug ein wie der Blitz. Über 100 Teilnehmer liefen und schossen mit Lichtpunktgewehren um Medaillen.  Ein heiden Spaß, den wir auch im nächsten Jahr am 12.08. wiederholen wollen.

So muss es sein und wir hoffen, dass auch zukünftig die Beteiligung an unseren Veranstaltungen so gut bleibt, so dass sowohl die Ausrichtung finanziell weiterhin möglich ist, als auch die Arbeit der vielen Helferinnen und Helfer wertgeschätzt wird. 

Apropos Veranstaltungen !

Am 07.01. findet unsere Jahreshauptversammlung,

am 28.01. unser Königsball,

und am 12.02. unsere Braunkohlwanderung statt.

Wir hoffen natürlich wieder auf eine gute Beteiligung und würden uns freuen, wenn der Saal im Kammerkrug immer voll besetzt wäre.

Bevor es jedoch 2017 wieder mit vollem Elan und Schwung an die Arbeit geht, wollen wir ein paar Tage innehalten, entspannen und ein wenig Kraft tanken.

Wir wünschen euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen „knallenden“ Jahreswechsel und eine guten Start in Jahr 2017.

Der Vorstand

 

weihnachtsbaeume-0029.gif von 123gif.de

Jungschützen dominieren in der Schülerklasse

Beim diesjährigen Elch Cup, dem letzten Wettkampf des Jahres im Olympiastützpunkt Hannover auf Landesebene konnten die jungen Talente aus dem Kreis Helmstedt voll überzeugen.

Der Rickensdorfer  Marc Tauermann dominierte die männliche Konkurrenz und setzte sich sowohl im 3- Stellungskampf mit 570 Ringen, als auch mit dem Luftgewehr stehend mit 185 Ringen durch.

In dieser Disziplin ging auch die Silbermedaille an einen Jungschützen aus der Region. Der Süpplinger Alexej Belikov schoss sehr gute 184 Ringe und musste sich damit nur knapp geschlagen geben.

Komplettiert wurde das gute Abschneiden in dieser Disziplin von dem Warberger Leon Warnstädt mit guten 169 Ringen und einem 8. Platz. Alexej erreichte mit 539 Ringen im 3 -Stellungskampf noch Platz 6.

Bei den Mädchen gewann die ebenfalls aus Warberg stammende  

Auch die Herrenschießgruppe hat das alte Jahr zünftig verabschiedet.

Den Monatspokal Dezember hat  Tobias Niemann gewonnen.

Da Tobias in diesem Jahr bereits das 3. Mal  den Pokal gewinnen konnte, ist er automatisch auch der Gewinner des Jahrespokals. Herzlichen Glückwunsch Tobias, weiter so.

Die Weihnachtsscheibe gewann in diesem Jahr der 1. Vorsitzende  Ulf Gronde

Bei einem zünftigen Abendessen und ein paar Gerstensäften feierten die Herren noch bis spät in die Nacht.

 

 Gesamtschießsportleiter Michael Kowalski, Vorjahressieger Mike Barth, 1. Vorsitzender Ulf Gronde, Herrenschießsportleiter Uwe Biering

 

Die Damenweihnachtsfeier hat in diesem Jahr am 26.11.2016 stattgefunden. Ausgerichtet wurde sie von der diesjährigen Trägerin der Damenkette Angelika Biering.

Bei gutem Essen und einer gemütlichen Atmosphäre verlebten wir einige schöne Stunden.

Beim Preisschießen konnte sich Irmtraud Hugo als erfolgreichste Schützin den ersten von drei Preisen aussuchen, es folgten Renate Kocourek und Sieglinde Mellin.

Die Weihnachtsscheibe gewann mit dem besten Teiler Ulla Rothmann.

Am 05.11. fand der alljährliche Kameradschaftsabend der Schießsportgruppen statt.

Dazu haben sich ca. 30 Schützinnen und Schützen (unter ihnen auch unsere Majestät Axel I. und seine Königin Birgit) auf Einladung der Schießsportleiter Michael Kowalski (Gesamtschießsportleiter) , Sigrid Mellin ( Damen) und Uwe Biering ( Herren)  im Schützenheim zusammengefunden, um bei leckerem Essen und ein paar Kaltgetränken einen schönen Abend zu verbringen.

Als Höhepunkt des Abends stand dann die Vergabe der

Manfred-Matschulla-Pokale an.

Den Pokal der Frauen gewann Kornelia Mandel, die den Vorgabeteiler von  der Vorjahresgewinnerin Sylvia Gronde (335) nur um 5 Ringe verfehlte.

Auf Seite der Männer konnte sich Jörn Kaltenbach in die Liste der Sieger eintragen, da er zwar ebenso wie Johann Paukner den Vorgabeteiler von dem Vorjahressieger Mike Barth (486)  genau traf, jedoch bei Auswertung der zweitbesten Schüsse den besseren Teiler vorweisen konnte.

Nach der Pokalverleihung verbrachten beide Schießsportabteilungen noch viele lustige Stunden miteinander.

Kamerdschaftsabend

Uwe Biering,  Michael Kowalski, Kornelia Mandel, Jörn Kaltenbach, Sigrid Mellin

 

Es war ein schöner sonniger Freitagmorgen. Die meisten Gesichter sahen noch etwas müde aus. Alle Blicke versprühten jedoch eine Gewisse Vorfreude auf die kommenden Tage, denn nun stand sie wieder an…

die alle zwei Jahre stattfindende Fahrt der Schützendamen.

Ausgestattet mit reichlich Proviant für die Fahrt wurden wir pünktlich um 7:00 Uhr in Warberg von unserem Bus abgeholt. Wie auch bei der vorigen Fahrt ging es mit Duckstein und Fahrer Peter in Richtung Autobahn und dann weiter in Richtung Süden. Während der Fahrt konnte die eine oder andere nochmal die Augen ausruhen oder mit einem Sektchen den Tag beginnen.

Gegen 10 Uhr gab es eine Frühstückspause, bei der sich alle mit lecker belegten Brötchen von der Bäckerei Hellmich für den Rest der Fahrt stärken konnten.

Nachdem die Umgebung nun zusehends bergiger wurde, erreichten wir um 14 Uhr das „Fränkische Rom“,die wunderschöne Studentenstadt Bamberg. Zunächst durfte sich jeder bei einem Stadtspaziergang mit Stadtführer Helmut über die Geschichte der Stadt aufklären lassen. Danach kam für viele das langersehnte erste Bier, ein Rauchbier, das nach allgemeinem Empfinden nach Mettwurst geschmeckt hat.

Am späten Nachmittag erfolgte die Weiterfahrt nach Erlangen, dem Übernachtungsort der diesjährigen Damenfahrt. Nach einer Erholungspause wurde dort

Gelungener Einstand des 1. Warberger Sommerbiathlons

Wer hätte das gedacht?

Über 100 Teilnehmer von 8 bis 60 Jahren sorgten am Samstag auf dem Sportplatz des MTV für ein tolles Event. Pünktlich um 11 Uhr startete der 1. Warberger Sommerbiathlon mit der Begrüßung der Teilnehmer und Gäste.

Sodann ging es für die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2007 und 2006 beim Laufen und Schießen schon um die Medaillen. Nach einer kurzen Einweisung wurden drei Sportplatzrunden und 2 Schiesseinlagen im liegenden Anschlag sowie die eine oder andere Strafrunde absolviert. Die Kinder waren hoch motiviert und wurden von den anwesenden Eltern lautstark unterstützt. Bei den Mädels setzte sich dabei

 

Tagebuch Deutsche Meisterschaft 2016 München Hochbrück

Hallo liebes Tagebuch…….

Nach 15 Jahren war es wieder soweit:

„Ich bin wieder hier, in meinem Revier“.....

20x war ich selbst als Schütze Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft und fuhr Jahr für Jahr mit einem großen Troß treuer „Fans“ Richtung Süden, dieses Jahr erstmalig als Trainer.

Natürlich wieder, wie es sich gehört in den „nostalgischen“ Gasthof Funk nach Markt Indersdorf etwa 30 Km vom Schießstand entfernt.

Alles wie früher, Frau Funk sen. und jun., die Gaststube, das Frühstück, die hellhörigen Zimmer, um 8:30 der 1. Gast mit einem halben in der Hand, halt wie immer!

Nicht ganz, denn die Hauptakteurin hieß dieses Mal Hanna, Hanna Engelken. Sie hatte auf der Landesmeisterschaft super hingelangt und sich mit dem Luftgewehr und im Luftgewehr 3 Stellungskampf für München qualifiziert.

Man bin ich stolz auf sie!!!

Und noch etwas war anders. Ich trug den Gewehrkoffer, nicht Hans !

7 Medaillen für die Warberger Schützenjugend bei der

Lichtpunkt-Landesmeisterschaft

Auch in diesem Jahr konnte die Jugendschießgruppe des Schützenvereins Warberg bei der Lichtpunkt Landesmeisterschaft in Hannover Wülfel, bei der am letzten Wochenende mehr als 600 Starter um Medaillen kämpften,wieder überzeugen.

Am Samstag ging es mit einem Bus der Volkswagen Sportkommunikation wieder Richtung Landeshauptstadt. Bereits um 9 Uhr mussten unsere Mädels Anna Isensee und Cheyenne Engelken in diesem Jahr erstmalig mit der Pistole ran. Und wie!! Cheyenne gewann mit 167, 2 Ringen souverän

Zum Seitenanfang