2017

Bei den Landesmeisterschaften 2017 konnten die Warberger Schützen folgende Ergebnisse erzielen:

Hanna Engelken:

1. Platz   Mannschaft    LG Dreistellungskampf         ( gemeinsam mit Monique Heilmann und Cheyenne Engelken)

1. Platz Einzeln              LG Dreistellungskampf

1. Platz Mannschaft       LG                                     ( gemeinsam mit Monique Heilmann und Leon Warnstädt)

1. Platz Einzeln

Cheyenne Engelken:

1. Platz  Mannschaft       LG Dreistellungskampf       ( gemeinsam mit Hanna Engelken und  Monique Heilmann)

17. Platz Einzeln              LG

Leon Warnstädt:

1 Platz Mannschaft          LG                                      ( gemeinsam mit Hanna Engelken und Monique Heilmann)

AK Einzeln    LG Dreistellung

Paul Engelken:

4. Platz   LG  Einzeln  3 Stellungskampf  Jugend

10.Platz   LG Einzeln 

7. Platz  KK liegend Jugend

Jannes Boese:

6. Platz LG Junioren B

4. Platz Mannschaft LG Junioren                      ( gemeinsam mit Jan Hankel und Ludwig Kroos)

Erik Gronde:

3. Platz Mannschaft  KK liegend                        ( gemeinsam mit Ludwig Kroos und Jan Hankel)

13. Platz Einzeln        KK liegend Junioren B

Emma Reinemann:

AK  LG  Einzeln Dreistellungskampf

AK  LG Einzeln

Henning Schwarze:

35. Platz   LG Senioren

Kornelia Mandel:

132. Platz Luftgewehr Auflage Seniorinnen A 

Uwe Biering:

64. Platz Mannschaft KK 50 Meter Auflage           ( gemeinsam mit Petra Sachtleben und Caroline Köhl)

174. Platz Einzeln      KK 50 Meter Auflage 

Kreisverband Helmstedt räumt ab bei den Landesmeisterschaften in Hannover Sportschießen:

5 von 6 Titel gehen nach Warberg, Schöningen und Rickensdorf Was für ein Start für die Teilnehmer aus dem Helmstedter Kreissportschützenverband in die Landesverbandsmeisterschaft für Sportschützen auf dem Bundesstützpunkt Sportschießen in Hannover. Am Startwochenende konnten 5 von 6 möglichen Titeln gewonnen werden. Zu Beginn fanden u. a. die Wettbewerbe in den Schülerklassen in den Gewehrdisziplinen statt.

Am Samstag mussten die jüngsten Schützen in der Disziplin Luftgewehr Dreistellungskampf ran. Dieser Wettkampf wird nacheinander in den Anschlagsarten kniend, liegend und stehend mit jeweils 20 Schuss ausgeführt.

Für den Kreisverband Helmstedt gingen die Schützinnen Hanna und Cheyenne Engelken (Warberg) und Monique Heilmann (Schöningen) als Kreiskader und SSG Nord-Elm firmierend an den Start. Hanna Engelken konnte sich dabei mit 581 Ringen den Landesmeistertitel in der Einzelwertung Schülerinnen sichern, Monique (565) und Cheyenne (543) belegten die Plätze 6 und 14.

Mit 1.689 Ringen wurden sie Landesmeister in der Mannschaftswertung.

Besondere Anerkennung muss hier der erst 10-jährigen Cheyenne Engelken gezollt werden, die kurzfristig Alexej Belikov (Süpplingen) ersetzen musste und eine hervorragende Leistung ablieferte. Mit dem Mannschaftsergebnis liegen die Helmtedter Schützen mit einem Ring über dem letztjährigen Limit für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

In der Jugendklasse ging zudem Paul Engelken (Warberg) in dieser Disziplin an den Start und belegt mit 560 Ringen einen guten 4. Platz. Weiter ging es am Sonntag in der Disziplin Luftgewehr.

Hier gingen wieder die drei vorgenannten Schützen und zusätzlich Leon-Maurice Warnstädt und Emma Reinemann (beide Warberg) für den Kreiskader an den Start. Wiederum wurden hervorragende Ergebnisse erzielt. Hanna Engelken holte mit 193 Ringen ihren 2. Landesmeistertitel. Monique Heilmann (182) und Cheyenne Engelken (176) belegten die Plätze 7 und 17.

Leon Warnstädt erreichte 177 Ringe, Emma Reinemann 166.

In der Besetzung Hanna Engelken, Monique Heilmann und Leon-Maurice Warnstädt konnte mit 552 der 2. Landesmeistertitel in der Mannschaftswertung errungen werden vor den Schützen aus Rickensdorf. Durch die erreichten Leistungen konnten sich beide Mannschaften die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften Anfang September in München sichern.

Im KK liegend Wettbewerb gelang es dann bei den Junioren in der Mannschaftswertung noch einen Überraschungserfolg. In der Besetzung Erik Gronde, Jan Hankel und Ludwig Kroos konnte noch eine Bronze Medallie gewonnen werden.

In der Schülerklasse männlich wurde zudem Marc Tauermann aus Rickensdorf ebenfalls Landesmeister in der Einzelwertung. Die mitgereisten Trainer und Betreuer freuten sich über den riesigen Erfolg und sehen sich in der eingeschlagenen Jugendarbeit bestätigt.

 

Siegerehrung

Burkhard Rademacher

 

 

 

Hier sind alle Ergebnisse der Ketten, Pokale und  Ehrenscheiben:

 

Damenkette

 

Jugendkette

 

Ehrenscheibe Damen

 

Ehrenscheibe Herren

 

Pokal der ehemaligen Könige

 

Pokal des Ehrenvorsitzenden

 

Fußvolkpokal

 

Luftgewehr Mannschaftspokal

 

Luftgewehr Mannschaftspokal Jugend

 

Lichtpunktpokal

 

Luftpistolenpokal

 

MTV Pokal

 

Pokal der örtlichen Vereine

 

Volks-und Bürgerpokal

 

Warberg Cup

 

 

Wenn sich das Dorf so langsam wieder in ein grünes Kleid wickelt, die Girlanden hoch über den Straßen wehen

und Blasmusik durch die Gassen schallt, dann weiß ein jeder, dass das Schützenfest wieder vor der Tür steht.

Dieses Jahr war es das 169. Warberger Schützen- und Volksfest und das ganze Dorf hat wieder unglaubliches

vollbracht, um ein schönes Fest für jedermann auf die Beine zu stellen.

Der Samstag begann dann traditionell mit dem Beschaffen des Birkengrüns unter der Leitung unseres Grünmeisters Helmut Rumpf, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, welch wichtige Rolle er bei diesem Schützenfest noch einnehmen sollte.

Am frühen Nachmittag konnten sich dann jedoch zuerst die jüngsten Teilnehmer auf dem Kinderfest vergnügen.

Cathrin Barth und Henrike Patzelt haben wieder viele schöne Spiele und Preise organsiert und dementsprechend gut war die Stimmung, als es dann am Abend am Kammerkrug anzutreten hieß, um Majestät Axel I. zum Festkommers abzuholen. Nach einer Schweigeminute für unseren kurz zuvor verstorbenen Schützenbruder Johann Paukner, wurden die zahlreichen guten Leistungen der Nachwuchsschützen geehrt. Nach den Würdigungen der sportlichen Leistung stand das Tanzen im Vordergrund Das Duo Just4you heizte allen kräftig ein und so wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

So war es kein Wunder, dass  beim morgendlichen Wecken durch den Spielmannszug Büddenstedt noch das ein oder andere müde Gesicht zu erkennen war. Dennoch haben sich alle schnell aufgerappelt, denn für viele stand das Königsfrühstück und das Stechen auf die Königsscheibe an.

Am frühen Nachmittag wurden Majestät Axel I. und seine Königin Birgit in der prächtig geschmückten Kutsche durch das Dorf gefahren, bevor es auf dem Hof der Burg eine Ansprache des Burgherren Peter Link gab. Der Zug machte dann am Festzelt halt, wo dann alle auswärtigen Vereine mit den Warbergern in gemütlicher Runde das eine oder andere Kaltgetränk genießen konnten, bis dann der Moment kam, auf den alle gewartet haben.

Bereits eine Woche zuvor in der Schießsportwoche konnte um die verschiedensten Pokale und Ehrenscheiben geschossen werden. Auch der Warberg-Cup polarisierte wieder das ganze Dorf, in diesem Jahr hieß es Weser gegen Elbe, wobei die Schützen der Weserseite, die der Elbeseite besiegen konnten.

Die Jugendkette konnte sich Erik Gronde sichern. Die Damenkette wurde von Sylvia Gronde gewonnen.

Der neue König wurde unser Grünmeister Helmut Rumpf.

Unsere neue Majestät Helmut II. wurde nach Übergabe von Land und Band mit einem Parademarsch geehrt, ehe es mit dem Festball an eine zweite Nacht voller Musik, Tanz und Feier ging, wobei unsere Majestät beim Auftritt seiner Wache auch mal erfahren musste, wie es sich auf der Zielseite eines guten Schusses anfühlt.

Das montägliche Katerfrühstück war gut besucht und von den Schlachtplatten vom „Spezi-Metzger“ wurde sich zusammen gestärkt. Majestät Helmut II. wurde zusammen mit allen anderen Gästen von den Schützenfrauen in tollen Kostümen auf eine kleine Weltreise genommen und danach klang der Tag bei bestem Wetter für den einen etwas früher für den anderen etwas später aus.

Unserer neuen Majestät wünschen wir natürlich für seine Amtszeit alles erdenklich Gute!

Anke und Fabian Beber

 Ergebnisse der Schießsportwoche und Fotos folgen in Kürze

Neuer Schützenkönig

  

ist

 

Helmut Rumpf

 

 

 Majestäten 2017

Wir gratulieren seiner Majestät

Helmut II.

und wünschen ihm ein wunderschönes, unvergessliches Königsjahr.

 

Trägerin der Damenkette ist

Sylvia Gronde 

 

Träger der Jugendkette ist 

Erik Gronde

 

 

 

 

 

Mit der Schützenjugend nach Wittenberge

Am letzten Freitag machten wir uns auf den Weg zu den 27. Internationalen Schießsporttagen nach Wittenberge an der Elbe.

Wir, das waren 16 Kinder und Jugendliche, Ivonne und Thomas, Angelika und Uwe, Konni, Matze und Christoph, Ann-Kristin und Jörn, Sylvie und Ulf. Trainer Ulf hatte befohlen noch unbedingt einen Wettkampf vor den Landesmeisterschaften zu absolvieren. Da es von den Terminen gut passte, fiel die Wahl auf Wittenberge. Und die Wahl war richtig!!

Nach einer 2 stündigen Fahrt erreichten wir den Schießstand in Wittenberge. Nach einer kurzen Begrüßung durch Jörg Dittmann (Cheftrainer Pistole und Cheforganisator), sowie kurzer Gelände- und Standbesichtigung, begann sofort das Ausladen des Equipments. Alle packten mit an, was auch wirklich nötig war. Was wir so alles zum Schießen mitschleppen müssen, ist wirklich erstaunlich!

Dann ging es auch gleich los mit den Wettkämpfen, LG Auflage, LG Freihand, 3 Stellungskampf, Sportpistole, LP, KK Liegend, KK Auflage. Es war für jeden etwas dabei. Jörg hatte alles perfekt vorbereitet und wir konnten auf dem Stand schalten und walten. Leider mussten wir statt auf unsere geliebten elektronischen Stände wieder auf Scheiben schießen, Igitt, außerdem war es richtig heiß, so dass wir uns erst ein wenig daran gewöhnen mussten. Doch dann kamen auch die guten Ergebnisse, doch dazu später mehr. Nachdem wir alle einmal durchgeschwitzt waren ging es in unsere „Luxusunterkunft“.

Fünf" komfortabel" ausgestattete Blockhäuser, teilweise mit Seeblick!!! Und das für 13,50 € die Nacht mit Frühstück inkl. Mücken und zahlreichem toten Getier in den Betten. Was soll's, was uns nicht umhaut, härtet uns ab. Schnell die Häuser zugeordnet, die "dicken" Matratzen und Decken bezogen, soweit Wäsche da war, Koffer geöffnet, kurz das Gelände erkundet und ab zum Abendessen auf den Schießstand. Hier wartete schon lecker Gegrilltes auf uns!!! Nach einem schönem Abend zusammen mit anderen Schützen, ging es wieder zurück zu unserer Unterkunft. Dort tobten sich die Kids auf der echt schönen Beachvolleyballanlage noch mal so richtig aus, um dann erschöpft in den „bequemen“ Stockbetten zu verschwinden. Das Betreuerteam ließ den Abend in geselliger Runde bei ein paar Kaltgetränken ausklingen.

Der nächste Morgen begann mit einem schönen Frühstück und einem kleinen Unfall des Trainers. Und dann war Spaß angesagt!!!

Das Gelände entpuppte sich wirklich als genial. Sandstrand, ein schöner See, Beachvolleyballfelder, Minigolfanlage, Kegelbahn, Kanus und geiles Wetter!!!! Es war wirklich toll zu sehen, wie gut die Kinder miteinander harmonierten und bei allen Aktionen viel, viel Spaß miteinander hatten und dabei so richtig zusammen wuchsen. Der Tag auf der Anlage wurde eigentlich nur vom Mittag - und Abendessen auf dem Schießstand und einer damit verbundenen Bogensporteinlage unterbrochen. Am Abend nach dem Essen gab es noch einen absoluten Höhepunkt. Die Wittenberger ließen mit dem Luftgewehr und der Luftpistole ein Finale ausschießen. Doch das war kein normales Finale. Es ging um Kohle!!! Es wurden 10 Schuss absolviert und jede geschossen 10 brachte sofort 5€ für den jeweiligen Schützen auf die Hand. Von uns waren unsere Besten Hanna, Jannes und Paul dabei. Und die trafen insgesamt 13 Mal in die Mitte, so dass jeder noch ein paar Scheinchen als Taschengeld mitnehmen konnten. Doch irgendwann geht jeder schöne Tag einmal zu Ende und wieder hieß es „Augen zu und rein in die Hütten“. Denn am Sonntag ging es wieder auf den Stand, um die restlichen Wettkämpfe zu absolvieren. Natürlich mussten wir bis zur Siegerehrung warten.

In einem international besetzten Teilnehmerfeld  gewann Hanna im 3 Stellungskampf mit fantastischen 295 von 300 Ringen unsere einzige Goldmedaille. Mit 194 Ringen im Stehendanschlag musste sie sich ringgleich mit dem 2. Platz begnügen. Bei den Junioren schoss sich Jannes mit dem Luftgewehr und 366 Ringen zur Silbermedaille und auch bei den Jugendlichen gab es Edelmetall. Paul gewann mit 361 Ringen Bronze. Auch die Betreuer konnten durchaus mithalten. So gewannen Matze mit der Luftpistole und 360 Ringen und Ulf mit 580 im KK Liegend jeweils Bronze. 377 Ringen mit dem Luftgewehr und 296 Ringen LG Auflage reichten für Ulf dann noch zu 2 Silbermedaillen.  Unseren vereinsintern ausgeschossenen Warberg Cup gewann Hanna 294 Ringe, vor Leon W. 286 und Marvin mit 284 Ringen. Auch dafür gab es jeweils einen Pokal. Die übrigen Ergebnisse waren ebenfalls auf einem guten Niveau und bescherten uns noch einige TOP 10 Platzierungen. Einzelheiten könnt ihr der Liste entnehmen. Das Niveau der Wettkämpfe hatte es schon in sich, aber nächstes Jahr werden wir wieder angreifen.

Nach der Siegerehrung ging es wieder nach Hause, wo die Kinder schon von ihren Eltern am Schießstand sehnsüchtig erwartet wurden.

Für uns alle war es ein rund herum gelungenes Wochenende, welches wir bestimmt im nächsten Jahr wiederholen werden.

Dank an die Kinder und Jugendlichen für das tolle Miteinander, den Betreuern und Helfern für die Unterstützung, sowie insbesondere an Jörg Dittmann von der Wittenberger Schützengilde, der uns im Vorfeld super beraten hat und immer für uns da war, wenn wir mal nicht weiter wussten!!!!

Fotos 

Ergebnisliste 

 

Schießsportwoche 2017

 

Die Schießsportwoche findet vom 13.06.- 18.06. 2017 in unserem Schießstand statt.

 

Folgende Programme können bei der Schießsportwoche geschossen werden

Männer

Damen

Jugend

Mannschaften

 In diesem Jahr wird auch wieder der

Warberg Cup

ausgeschossen.

In diesem Jahr schießt die

Elbe gegen die Weser.

Der Grenzverlauf ist

Hauptstrasse, Kirchberg, Johanniterstrasse.

 

Wir hoffen auf viele Teilnehmer aus dem Dorf !

 

Jeder kann mitschießen, egal ob

Mitglied oder Nichtmitglied,

Mann oder Frau, alt oder jung  ( ab 12 Jahre) .

Im letzten Jahr war es ein riesen Spaß!!! Habt daran teil !

Samstag und Sonntag ist wieder reichlich für Kaffee, Kuchen und lecker Gegrilltes gesorgt.

Schaut einfach rein. Versucht euch an den Wettbewerben und habt eine schöne Zeit.

 

Brief zum Schützenfest 2017

Hier ist das Programm vom Schützenfest

 

 

 

Schützenjugend wieder mit Podestplätzen beim Frühjahrscup

1 x Gold , 2 x Silber und 2x Bronze

sowie zahlreiche gute Platzierungen war die Ausbeute unserer Jungschützen beim diesjährigen Frühjahrscup des Niedersächsischen Sportschützenverband in Hannover.

In der Schülerklasse weiblich überzeugte einmal mehr Hanna Engelken Im Dreistellungskampf war sie mit 584 von 600 möglichen Ringen nicht zu schlagen und gewann sicher vor der für Braunschweig startenden und aus Esbeck stammenden Siri Siegemund mit 580 Ringen. Im Stehend Anschlag tauschten die beiden dann ihre Platzierungen.

Ringgleich mit 191 Ringen gewann Siri in dieser Disziplin Gold, während sich Hanna aufgrund der schlechteren letzten 10er Serie mit der Silbermedaille zufriedengeben musste.

In dieser Disziplin schoss unsere jüngste Teilnehmerin Cheyenne Engelken beachtliche 175 Ringe. Das bedeutete  Platz 13.

Emma Reinemann komplettierte mit 162 Ringen und Platz 22 die guten Leistungen unserer Schülerinnen. Im Dreistellungskampf hatte Emma dann mit 544 Ringen und Platz 9 knapp die Nase gegenüber Cheyenne,  die mit 542 Ringen Platz 10 belegte, vorn.

Bei den Jungs überraschte Leon Warnstädt im Stehendanschlag. Mit sehr guten 187 Ringen musste er sich nur Maximilian Selle aus Telgte um einen Ring geschlagen geben. Im 3 Stellungskampf lief es nicht ganz so gut, aber am Ende stand mit Platz 9 und 530 Ringen eine weitere Top Ten Platzierung an der Ergebnistafel.

Parallel zu den Disziplinen mit den Luftdruckwaffen wurde auf dem KK Stand bei sehr windigen Verhältnissen die Liegendwettkampf alsolviert. Hier reichten gute 562 Ringe für Erik Gronde zum 3. Platz in der Juniorenklasse. In der Jugendklasse erreichte Paul Engelken mit 524 Ringen Platz 10.

Am Nachmittag mussten dann noch die älteren Klassen mit dem Luftgewehr ran. Hier belegte Jannes Boese mit 361 Ringen Platz 6.

Am Sonntag musste Paul in der Jugendklasse noch 2 Wettbewerbe bestreiten. belegte er mit einer persönlichen Bestleistung von 559 Ringen den 3 Rang. Im Stehendanschlag reichten seine 362 Ringe am Ende zu Platz 5. Da der gesamte Wettkampf unter der Flagge der SSG Nord/ Elm bestritten wurde, wären natürlich noch viele Starter aus dem Kreis Helmstedt am Start. 

Mehr Fotos findet ihr hier 

IMG 3937

Zum Seitenanfang